Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Endodontie

Endodontie

Niemand hat sie gern, doch manchmal lässt sich ein Zahn nur so retten: Wurzelbehandlungen, d.h. die Behandlung von Zahnnerven, können nötig werden, wenn das Innengewebe des Zahnes erkrankt, sich entzündet oder gar abstirbt, etwa bedingt durch Karies, undichte Füllungen oder Traumata. Abgesehen von den möglichen Schmerzen, die ein entzündeter Zahn verursachen kann (aber nicht muss!), stellt eine chronische Entzündung zudem ein Risiko für den gesamten Körper dar. Auch hier bemühen wir uns immer darum, Ihre Zähne bestmöglich und schonend zu erhalten, denn wir sind überzeugt: Jedes Jahr, in dem ein wurzelbehandelter Zahn seinen Dienst tut und nicht ersetzt werden muss, ist ein Gewinn. Aus diesem Grund werden die Zähne bei einer Wurzelbehandlung von innen gründlich gereinigt, desinfiziert und gefüllt. Und keine Angst: Auch kompliziertere Situationen meistern wir mit Hilfe computergesteuerter Geräte. Nach der Wurzelkanalbehandlung kann es sinnvoll sein, den Zahn äußerlich durch eine Krone zu stabilisieren. In Einzelfällen besteht zudem die Möglichkeit, die Behandlung bei einem Spezialisten (zertifizierter Endodontologe) vornehmen zu lassen – dazu beraten wir Sie gerne. Und denken Sie daran: Mit der richtigen Zahnpflege und der Nutzung unserer Prophylaxeangebote können Sie schon im Vorfeld mithelfen, für die Gesundheit Ihrer Zähne zu sorgen.